Coaching

Coaching & Identitätsentwicklung

Gedanken ordnen, Wissen erwerben, Haltungen überdenken und Werkzeuge kennenlernen, das sind für mich die Grundlagen von Coaching. In jedem Menschen schlummern Antworten, Möglichkeiten und kreative Ideen. Jeder ist für sein Leben und für seine Kinder ein Spezialist und kann sich als handlungsfähig und liebevoll erleben.

Ich arbeite mit Erkenntnissen und Haltungen aus unterschiedlichen Theorien und psychologischen Modellen, u.a. dem Züricher Ressourcenmodell ®, den Ansätzen aus dem Konzept zum Inneren Kind von Bradshaw und den Forschungsergebnissen von James T. Webb. Im Besonderen fühle ich mich der Initiative Supporting the Emotional Needs of the Gifted – SENG® verbunden.

Ist mein Kind / bin ich ein Pinguin oder eine Giraffe? Ganz im Sinne von Eckhardt von Hirschhausens Pinguin-Prinzip unterstütze ich Menschen dabei herauszufinden, wer sie wirklich sind, was sie können und mögen und wie es ihnen gelingen kann, in ihr Element zu finden. Ansätze aus der Sozialen Identitätstheorie von Tajfel & Turner, die sich mit Ingroup- und Outgroup-Wahrnehmung beschäftigt, untermauern diese Idee. Ein Schwerpunkt bildet hierbei die Begleitung der 2e / Twice Exceptional-Menschen, also Menschen, die zu zwei (oder mehreren) Minderheiten gehören. Hierzu gehören auch hochbegabte Pflege- und Adoptivkinder, welche ich in besonderer Weise gerne unterstütze.

 

Für Eltern hochbegabter Kinder

Manchmal benötigen Eltern Wissen über das Persönlichkeitsmerkmal Intelligenz. Und sie brauchen Verständnis und Solidarität in Bezug auf das Erleben und Verhalten ihrer hochbegabten und oft hochsensiblen Kinder. Eltern fragen sich, ob sie es wirklich gut machen mit ihren Kindern und ob dies und das „denn noch normal“ ist. Freundschaften und Sozialverhalten, Kindergarten- und Schulerleben, Geschwister- und Elternkontakt und alle Themen rund um das Kind, können Gesprächsinhalt sein.

Mein Ziel ist es, Eltern in ihrer Kompetenz zu unterstützen und sie zu ermutigen, selbstbewusste Begleiter ihrer hochbegabten Kinder zu sein oder zu werden. Nach Absprache ist auch eine Begleitung zu Gesprächen in Schule und Kindergarten möglich.

Honorar: 84€/Std.  – Anreise zu Gesprächen wird gesondert berechnet

(Meine Zeit für ein Gespräch ist stets so großzügig geplant, dass eine individuelle Gesprächszeit möglich ist.)

 

Für hochbegabte Jugendliche und Erwachsene

Das Gefühl, irgendwie komisch, anders oder sogar falsch zu sein, verunsichert viele Hochbegabte. Selbst wenn die Hochbegabung einmal festgestellt wurde, gibt es manchmal nur wenig Wissen über die Besonderheiten, die dazu gehören. Beim Start ins Leben als Erwachsener nimmt das Gefühl von anders oder falsch sein oft noch zu, weil die Peergroup irgendwie nicht passend scheint.

Eltern hochbegabter Kinder kommen im Laufe der Entwicklung der Kinder meist irgendwann auf den Gedanken an eine eigene Hochbegabung. Trauer und Zorn über verpasste Gelegenheiten, Schmerz über erlebte Kränkungen und das Gefühl, unverstanden zu sein, können entstehen. Auch intensives Mitgefühl und Mitleiden mit den eignen Kindern können ein großes Problem werden.

Entscheidungsprobleme beim Ketchupkauf, bei der Berufswahl und bei der Wochenendgestaltung können das Leben ordentlich erschweren. Gefühle von Unzulänglichkeit, geringer Leistungsfähigkeit und von Motivationsverlusten gepaart mit dem dubiosen Eindruck, beruflich einen besseren Durchblick zu haben als die meisten, obwohl das keiner hören will und sich selbst nie gut genug zu sein, sind häufige Inhalte der Gespräche.

Sich selbst zu verstehen, Potenziale zu entdecken, Mut zu finden und mit sich selber und anderen liebevoll nachsichtig zu werden, dabei unterstütze ich Erwachsen(d)e jeden Alters.

Honorar: 84€/Std.

(Meine Zeit für ein Gespräch ist stets so großzügig geplant, dass eine individuelle Gesprächszeit möglich ist.)

 

Für möglicherweise Hochbegabte

Die Dunkelziffer der Hochbegabten ist groß. In etwa 1,64 Millionen Menschen in Deutschland sind hochbegabt. In der Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind (DGhK) e.V. sind etwa 6 000 Familien organisiert, im Verein für hochbegabte Menschen MinD (Mensa in Deutschland) e.V. etwa 15 000 Personen.

Viele hochbegabte Menschen wissen nichts von ihren besonderen Potenzialen, viele nehmen sich nur diffus als anders und in der Regel schlechter wahr, als das Umfeld. Hochbegabung gibt es in jedem Alter und in jeder gesellschaftlichen Gruppe.

Herauszufinden wer man selber ist, welche Persönlichkeitsmerkmale einem zu eigen sind und ob man zur Minderheit der Hochbegabten gehört, dabei unterstütze ich Menschen, die, wie auch immer, dem Thema gegenüber eine Verbindung spüren.

Honorar: 84€/Std.

(Meine Zeit für ein Gespräch ist stets so großzügig geplant, dass eine individuelle Gesprächszeit möglich ist.)

 

Intelligenzdiagnostik

Um dem Selbst in Bezug auf das wichtige Persönlichkeitsmerkmal Intelligenz auf die Spur zu kommen, biete ich eine umfassende Intelligenzdiagnostik an. In einem ersten Gespräch wird geklärt, wie der Weg zur Erkenntnis für jeden Einzelnen sinnvoll ist. Manchmal reichen 2-3 Gespräche, manchmal ein Selbsteinschätzungsbogen, manchmal unterstützt Literatur, manchmal ist ein klassischer IQ-Test der Wunsch.

IQ-Test

Das Paket zur klassischen Intelligenzdiagnostik umfasst das oben erwähnte Erstgespräch, den Test mit einem Test aus der Wechsler-Gruppe,

  • WAIS-IV (Wechsler Adult Intelligence Scales – Revision IV)
  • WISC-V (Wechsler Intelligence Scale für Children – Revision V)
  • WPPSI-IV (Wechsler Preschool and Primary Scale of Intelligence – Revision IV)

einem ausführlichen Bericht incl. Empfehlung und einem Nachgespräch.

Honorar: 390€